Mitten im Februar

… ist standardmäßig Valentinstag. Valentinstag hat mich noch nie interessiert, deshalb:

von mir KEIN Valentinstagspost heute! (Ich weiß eh nicht, wie und wo man hier in diesem WordPress die scheiß Herzen einfügen kann.)

Mitten im Februar heißt aber auch: sechs Wochen neues Jahr, zweimal Frischgeld (und nix gespart *grmpf*) und 3 Kilo weniger auf der Waage (Yeah!). Und bisher kein Überbordwerfen der guten Vorsätze für 2016 (Doppelyeah!). Allein an der Umsetzung hakt es noch hier und da. Also eigentlich überall. Und ständig. Ich bin so schrecklich undiszipliniert, und wenn mich die blöde RheumaQ nicht gerade in die Knie zwingt, bin ich einfach nur faul und träge und dauermüde (ok, daran ist auch die blöde RheumaQ schuld). Aber: ich krieg das hin. Das verspreche ich mir.

Allen Valentinstaginteressierten a happy day! Und den anderen auch.

Herz

(Oups …)

Advertisements

Der Facebook-Fluch

Facebook ist toll, ich hasse es.

Es ist so schön einfach: mal eben gucken, was seine Leute so machen, einen kurzen Schnack mit Freunden, Bekannten, Kollegen oder der Familie halten, die Laune mit einem lustigen Foto heben lassen, facebooken halt. Und das jederzeit und überall, mit dem Handy kein Problem …

Ich blogge. Ich blogge gern. Seit Facebook blogge ich kaum noch. Warum?

Vielleicht weil nix mehr zurück kommt? Also nicht im Blog, in Facebook schon.

Praktisch sieht das dann so aus:
Ich blogge und verlinke auf Facebook. Kommentiert werden meine Beiträge dann da, bei Facebook, nicht im Blog. Blöd irgendwie.

Und wieso soll ich überhaupt noch bloggen, wenn ich doch auch alles gleich facebooken kann? Fragen über Fragen.

Ihr lieben facebookenden Blogger und bloggenden Facebooker, 
wie macht IHR das denn?

Ich bin da

Aber irgendwie auch nicht. Also nicht so richtig. Passiert grad so viel. Stehe etwas neben mir und muss mich  neu sortieren. Und die Dinge auch. Nehme mir jetzt erstmal den Druck, irgendwas anderes zu „müssen“. 
Ich blogge weiter. Bald? Irgendwann? Später? Wie auch immer: ich werde es tun. Sicher.

Verschenkaktion: Digitale Fotografie für Anfänger

Ich möchte 3 Bücher zum Thema „Digitale Fotografie“ verschenken. Die Bücher habe ich mir irgendwann mal gekauft und seit dem stehen sie ungelesen im Bücherregal. Und weil ich inzwischen weiß, dass mich Fotografie nicht wirklich interessiert, möchte ich sie nun verschenken. Schreibt bitte in einem Kommentar, welches Buch ihr gerne haben möchtet und der erste, der „Hier!“ schreit (mit der entsprechenden Nummer), bekommt das gewünschte Buch. Die Adresse schickt ihr mir dann per Mail und schon geht es auf die Reise.

Inzwischen alles ausverschenkt!
Das wäre Ihr Preis gewesen:
Nummer 1

Tom Ang: Digitale Fotografie für Einsteiger
mehr Infos hier —–>  Klick
__________________________________________________
Nummer 2
Rainer Emling: Digitale Fotografie leicht gemacht
mehr Infos hier:  —–>  Klick
__________________________________________________
Nummer 3
Fotografieren leicht gemacht – digital macht es möglich
mehr Infos hier:  —–>  Klick